Andreas Schaible Humor hilft heilen Hirschhausen

ZIELGERADE!

Wir biegen auf die Zielgerade ein!

Wichtigste Neuigkeit: Nach einem Treffen und Gespräch mit Dr. Eckart von Hirschhausen hat er mir zugesagt, dass er das Buchprojekt unterstützen möchte.

Er findet meinen Plan gut, dass ich mit jedem verkauften Buch eine Spende an „Humor hilft heilen“ tätigen will. Die Stiftung fördert die Arbeit von Klinikclowns, denn: Lachen ist die beste Medizin.

Während er zurzeit meinen Text liest, arbeite ich weiter mit Hochtouren an dem Mammutprojekt: Das Manuskript hat mittlerweile zwei Korrekturvorgänge mit meiner Lektorin Ines hinter sich.
Mein Kumpel Michael ist Webdesigner und kümmert sich derweil um das Design der neuen Homepage, die in den nächsten Wochen online geht.
Meine Wenigkeit hingegen werkelt derzeit ein wenig, um das Projekt auch außerhalb der Nachbarschaft ein wenig publik zu machen. Nochmal als Überblick: Ein Pressebericht in der Stuttgarter Zeitung (Hier gehts zum Bericht!) ist bereits erschienen, einer für den Berliner Tagesspiegel ist geplant, und am 11.April erscheint ein Artikel in der Süddeutschen Zeitung – deutschlandweit!

Nachdem ich ein paar Wochen auf dem Jakobsweg in Spanien und Portugal Kraft tanken konnte, geht es für mich In diesen Tagen auf Verlagssuche. Ich hoffe, dass ich an die richtigen Leute gerate und sich bald eine Tür öffnet!

 

Drückt mir die Daumen!

Euer Andreas

 

Im Gespräch mit Hirschhausen - die Zielgerade

Mit Vollgas auf die Zielgerade!

Jakobsweg 1 Jakobsweg 2